07541 502-111
Fohlenstraße 21 88048 Friedrichshafen
sekretariat@rs-fn-ailingen.de

Wo werden die Wellen im Ailinger Freibad gemacht? Wie lange dauert es, bis das Becken mit Wasser gefüllt ist? Was versteckt sich hinter den Gitterstäben unter Wasser? Diese und mehr Fragen konnte die Klasse 6b am 04. April 2017 dem Betriebsleiter Andreas Fehrman im Wellenbad in Ailingen stellen.

Es war ein überraschender Moment als die Schülerinnen und Schüler das Becken des Ailinger Wellenbades erblickten, denn es war leer. Jedes Jahr nach dem Winter werden für die Instandsetzung die Becken bis auf den letzten Tropfen geleert, umfassend gereinigt und entstandene Schäden repariert. Vier bis fünf Tage lang wird dann Wasser in die für die neue Saison vorbereiteten Becken geleitet. 2,5 Millionen Liter Wasser füllen dann das Becken und die zugehörigen Zwischenspeicher.

In der Führung konnte der Maschinenraum, die Wellenmaschine und die Aufbereitungsanlagen besichtigt werden. Zum Highlight zählte die Begehung des absolut leeren Schwimmbeckens. Im hinteren Teil des Beckens, der mit Gitterstäben abgetrennt ist, werden die Wellen erzeugt. Auch dieser spannende, sonst nicht zugängliche Bereich, konnte erkundet werden. Beim Wellenbetrieb wird hier eine große Menge Luft auf die Wasseroberfläche gepresst und wieder angesaugt. Durch dieses Wechselspiel entstehen die Wellen im Ailinger Bad.

Ein herzliches Dankeschön an Andreas Fehrman, mit dem die Schüler und Schülerinnen hinter die Kulissen des Ailinger Wellenfreibades blicken konnten.

 

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com